Das CJD - Die Chancengeber CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden

Schulverweigererprojekt

Das CJD arbeitet im Donnersbergkreis im Rahmen des Projektes „Mit Aktion aus der Passivität“ mit ortsansässigen Regionalen Schulen, der Gesamtschule IGSR, Realschulen plus, Berufsbildenden Schulen und Grundschulen zusammen. In Absprache mit den kooperierenden Schulen werden Schüler für das Projekt ausgewählt, bei denen aufgrund hoher Fehlzeiten oder nicht adäquaten Verhaltens ein Schulausschluss droht oder der Schulabschluss gefährdet ist.

Die schulverdrossenen und schulverweigernden Kinder und Jugendlichen erhalten für einen vorher festgelegten Zeitraum Angebote außerhalb des regulären Lehrplans. Dadurch erhalten sie neue Motivation und Tagesstruktur. Neben den schulhinführenden bzw. -rückführenden Maßnahmen liegt ein Schwerpunkt in der Vermittlung von Basiskompetenzen für die Arbeitswelt. Dies erfolgt durch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, berufliche Orientierung, den Aufbau tragfähiger persönlicher Zukunftsperspektiven und die (Wieder-) Eingliederung in das Bildungs- bzw. der Heranführung in das Beschäftigtensystem.

Das Projekt „Mit Aktion aus der Passivität“ wird vom Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen gefördert.


Ihre Ansprechpartnerin

Petra Becker
Fon 06352 4003-40
petra.becker@cjd.de