Das CJD - Die Chancengeber CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden

Staatssekretärin Katrin Schütz besucht das CJD Karlsruhe

07.07.2020 CJD Karlsruhe « zur Übersicht

Die Staatssekretärin Katrin Schütz besuchte am 6. Juli im Rahmen ihrer arbeitsmarktpolitischen Reise das CJD Karlsruhe. Fachabteilungsleiterin Sonja Berthold stellte die Arbeit im BeJuga-Projekt (Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken) vor. Auch die Kooperationspartner Jobcenter und Jugendamt der Stadt Karlsruhe waren vor Ort und konnten sich in einer „coronagerechten“ Runde gemeinsam mit der Staatssekretärin informieren, wie das CJD Beratung und Unterstützung von Familien unter dem Einfluss der Corona-Pandemie gestaltet. Schütz „Gerade in der aktuellen Krisenzeit ist mir der persönliche Kontakt besonders wichtig. Die Corona-Pandemie hat die Träger der Beschäftigungsförderung vor erhebliche Herausforderungen gestellt“

Infolge des Lockdowns konnte die Unterstützung von Arbeitssuchenden nur noch online oder telefonisch stattfinden. Gleichzeitig stieg die Zahl der Leistungsbeziehenden. „Ich bin von der Arbeit der Träger sehr beeindruckt und freue mich, dass die Angebote dank des großen Engagements und der hohen Innovationsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch zu Krisenzeiten durchgeführt werden können“, so Schütz.

Das Projekt ist ein Baustein des Landesarbeitsmarktprogramms „Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt“ und wird vom Wirtschaftsministerium bis Ende 2020 gefördert. Eine Weiterförderung ist in Vorbereitung, ein besonderer Fokus der Projekte liegt auf Familien mit minderjährigen Kindern und Langzeitleistungsbeziehenden im SGB II-Leistungsbezug.