Internationale Projekte

 

Derzeit laufende Projekte

Bereits abgeschlossene Projekte (Auswahl)

  • Time for Change Europe (Erasmus+)
    Time for Change ist ein intensives Interventionsprogramm für Jugendliche und junge Erwachsene, die mit den bisher bestehenden Angeboten nicht erreicht werden können. Das in Nordirland vor über 10 Jahren entwickelte Programm wurde dort bereits mit großem Erfolg mit jugendlichen Straftätern, Drogenkonsumenten und gewaltbereiten Jugendlichen umgesetzt. Es bezieht neben den Jugendlichen auch ihr direktes Umfeld (Eltern, Erziehungs­berechtigte) und das weitere Umfeld (Sozialraum) mit ein. Kernstück des Programms ist eine 5-tägige "Camp-Phase", bei der sie Abstand von Alltag und Peergroup finden. Eine Eins-zu-Eins-Betreuung, gegenseitige Unterstützung und Selbsterfahrung durch erlebnis­päda­go­gische Angebote stehen dabei im Mittelpunkt. Ein wichtiges Merkmal des Programms ist die Freiwilligkeit der Teilnahme. Die Jugendlichen müssen bereit sein, sich auf das Programm einzulassen und den Wunsch haben, etwas an ihrem Leben zu ändern. Weitere wichtige Merkmale sind die Kommunikation zwischen Jugendlichen und Betreuern auf Augenhöhe und der Aufbau und die Stärkung von Beziehungen.  Im Rahmen des Europäischen Förderprogramms Erasmus+ wurde das in Nordirland erarbeitete Konzept in ange­passter Form als Time for Chance Europe (TFCE) in Deutschland, Spanien, Litauen und Nord­irland erprobt. Ziel war es dabei zu prüfen, ob TFCE die bestehenden Unter­stützungs­angebote erfolgreich ergänzen kann.
    Weitere Infos über das abgeschlossene Projekt finden Sie hier.
  • Restart 2
    Transnationales Leonardo-da-Vinci-Projektes Restart 2. Projekt zur Förderung der Beschäftigungsfähigkeit Alleinerziehender Laufzeit  31.10.2012 bis 30.09.2014
    Ziel von Restart 2 war die Übertragung von Erfahrungen, die die Nordirischen Projektpartner  zur Verbesserung der Wiedereingliederung Alleinerziehender in das Berufsleben gemacht haben, auf die Situationen in Deutschland bzw. Litauen.
    Weitere Infos über das abgeschlossene Projekt finden Sie hier.

  • Berufskarriere planen und Lebenslanges Lernen dokumentieren
    ECVET-LLL Projekt im Rahmen des Leonardo Da Vinci-Programms
    Laufzeit  Juli 2009 bis 2013
    Das Projekt unterstützte die Entwicklung und Verbreitung von sehr differenzierten Verfahren zur Anerkennung früherer Lernerfahrungen und zur Ausgestaltung des Leistungspunktesystems ECVET. Dadurch wird die Anerkennung von Lernergebnissen in den beteiligten Ländern erleichtert.
    Weitere Infos über das abgeschlossene Projekt finden Sie hier.

  • Berufsbildung ohne Grenzen - Der Oberrhein wächst zusammen
    Kofinanziert aus Mitteln der EU/ Fonds EFRE 
    Laufzeit 2010 bis 2012
    Ziel der Projektaktivität war die regionale Mobilität und Flexibilität für die Menschen, attraktive Wirtschaftsbedingungen und förderliche Rahmenbedingungen für den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt.  
    Die beiden Partner GRETA Nord-Alsace und CJD Maximiliansau sind in ihrem Umfeld jeweils bedeutsame Akteure der beruflichen Bildung und bündeln mit diesem Projektvorhaben ihre Kompetenzen zum grenzüberschreitenden Nutzen der regionalen Wirtschaft und des Arbeitsmarktes.    
    Weitere Infos über das abgeschlossene Projekt finden Sie hier.  
  • Zwischen Schule und Beruf - IdA Projektstelle Südpfalz/Ludwigshafen
    Laufzeit 01.09.2009 bis 31.12.2014
    Mobilitätsprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
    IdA - Integration durch Austausch IdA förderte die berufliche Auslandserfahrung von jungen Menschen. Ziel war es, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Ausbildung und Arbeit im europäischen Ausland kennen zu lernen. Neben der Verbesserung (oder dem Erwerb) von Sprachkenntnissen und beruflichen Kenntnisse werden Jugendliche so motiviert, sich mit Arbeit, Leben und Kultur anderer Länder auseinanderzusetzen. Diese Auslandserfahrung steigerte zum einen Selbstvertrauen und die Motivation, zum anderen die Mobilität. 
    Die IdA-Projektstelle Ludwigshafen/Südpfalz Die IdA-Projektstelle Ludwigshafen/Südpfalz ist ein Projektverbund des CJD Maximiliansau (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.) und der ZAB gGmbH (Zentrum für Arbeit und Bildung gemeinnützige GmbH Frankenthal). In Kooperation mit den Agenturen für Arbeit und ARGEN der Region setzt sie das IdA-Programm in der Vorder- und Südpfalz um. 
    Weitere Infos über das abgeschlossene Projekt finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner

Roland Hüttmann
Rheinstraße 1
76744 Wörth
Fon 07271 947-186
roland.huettmann@cjd.de