Das CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden bietet unterschiedliche Wohnformen für Jugendliche und junge Erwachsene mit Unterstützungsbedarf an:

Finanzierung

Die Maßnahmekosten werden über KJHG §§ 27, 34, 35a und 41 finanziert. In Einzelfällen erfolgt auch eine Finanzierung nach BSHG §§ 39, 40 und 72.

Angebote und Schwerpunkte

Eine Ergotherapeutin, eingebunden in das sozialpädagogische Team, erarbeitet individuelle Förderpläne und setzt diese in ihrem arbeits- und beschäftigungstherapeutischen Rahmen um, z. B. durch Konzentrationstraining, Schulung der Feinmotorik, Förderung der Ausdauer, Schulung im Umgang mit Arbeitsgeräten und -material, Stärkung des Selbstwertgefühls und der Arbeitsmotivation, Förderung der sozialen Kompetenz. Bei Bedarf werden die Jugendlichen in unserer Ergotherapeutischen Werkstatt auf Schule oder Ausbildung vorbereitet. Möglich sind auch Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, und Berufsausbildung in den Werkstätten des CJD.

Die Persönlichkeitsbildung wird durch Sport und Religionspädagogik, musische und politische Bildung unterstützt. Freizeitgruppen, Bands, verschiedene Sportangebote und ein Jugenddorfrat runden das Angebot ab. Religionsübergreifende Aktivitäten sowie Rücksichtnahmen auf religiöse Ernährungsvorschriften unterstützen die Integration der Bewohner. 

Aktuell freie Plätze in unseren Wohngruppen in Neustadt

Mädchen §35a3M
Jungen §35a1J
Mädchen §341M
Jungen §341J
Flüchtlinge2J
Mutter Kind0M

Aktualisierungsintervall: wöchentlich, i.d.R. freitags

weitere Angebote auf Anfrage

Ihre Ansprechpartner

Für unsere bestehenden Regel- und §35a-Wohngruppen
Stefan Kopp
06321 8991-106
AufnahmeNeustadt@cjd.de

Für die Erweiterung unserer Angebote
Gerd Schmid
Fon 07274 7026-0
gerd.schmid@cjd.de

Inobhutnahme