Bedarfsgemeinschaftscoaching (Ingelheim und Worms)

für Familien im Langzeitleistungsbezug oder mit Migrationshintergrund

Ziele

  • Persönliche Stabilisierung und Wege aus der Hilfebedürftigkeit
  • Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Aktivierung der Bedarfsgemeinschaft und Stärkung des Zusammenlebens in den Familien

Unser Angebot

  • Persönliche Gespräche mit Ihrem Coach
  • Ganzheitliche Unterstützung der Familie (inkl. der Kinder)
  • Umfassende Situationsanalyse
  • Einzelgespräche und Gruppengespräche mit der gesamten Bedarfsgemeinschaft
  • Bei Bedarf aufsuchende Arbeit sowie Begleitung zu Behörden, Beratungsstellen
  • Information und Beratung
  • Steuerung des Zugangs zu Hilfen anderer Stellen
  • Entwicklung einer Strategie zur beruflichen Integration
  • Unterstützung bei Bewerbungen
  • Betriebliche Praktika
  • Überleitung in weiterführende Angebote

Beginn und Dauer

  • Das allgemeine Landesprojekt Ingelheim: 01.02.2018 bis 31.12.2018
  • Das Landes-Modellprojekt Worms: 01.07.2017 bis 31.12.2018

Die Projekte werden durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus Mitteln aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und durch die Jobcenter der Kreisverwaltung Mainz-Bingen bzw. das Jobcenter Worms gefördert. 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (https://msagd.rlp.de) und zum Jobcenter der Kreisverwaltung Mainz-Bingen (http://www.mainz-bingen.de/de/Arbeit-Mobilitaet-Wirtschaft/Jobcenter) und zum Jobcenter Worms (http://www.jobcenter-worms.de).

Ihre Ansprechpartner

für Ingelheim

Anna Meister
Kerstin Traue-Ermlich
bg-coaching-ing@cjd.de
Fon 06132 434 75 - 0
Fax 06132 434 75 - 19

CJD Ingelheim
Max-Planck-Straße 2
55218 Ingelheim
(Eingang auf der Gebäuderückseite)

für Worms

Volker Hauk
volker.hauk@cjd.de
Christina Theis
christina.theis@cjd.de

CJD Worms
Fon 06241 202 77-91
Prinz-Carl-Anlage 3
67547 Worms