Flüchtlingsfrauen in Ludwigshafen lernen für Arbeit und Ausbildung mit Qualifizierung (FilAA LU)

Unser Angebot hilft Ihnen, Ihre deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern und neue berufliche Perspektive für einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu entwickeln. Ein Coach begleitet Sie während des kompletten Zeitraumes als Ansprechpartner und erarbeitet mit Ihnen individuelle Strategien.

Für wen sind wir da?

• arbeitsuchende Flüchtlingsfrauen mit geringen deutschen Sprachkenntnissen im ALG II-Bezug

Inhalte

Das Projekt besteht aus den Elementen:
• Sprachtrainings
• tätigkeitsbezogene Qualifizierung, z.B. in den Bereichen Hauswirtschaft/Gastronomie
• kreatives Gestalten
• Gesundheit und Soziales
• Individuelles Coaching und Fördereinheiten

Ziel

• Verbesserung der sprachlichen Fähigkeiten
• Entwicklung konkreter beruflicher Perspektiven zur Rückkehr in den Arbeitsmarkt
• Aktivierung und Heranführung an den Arbeitsmarkt

Termin

  • 6 - 12 Monate (wöchentliche Anwesenheit 20 Stunden), laufender Einstieg möglich
  • Projektzeiten: 8:30 - 12:00 Uhr

Veranstaltungsort

CJD Ludwigshafen, Ludwigstraße 44, 67059 Ludwigshafen

Das Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus Mitteln aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie durch das Jobcenter  Vorderpfalz-Ludwigshafen gefördert . 

Hier finden Sie weitere Informationen zur EU (http://ec.europa.eu/esf/),  zum Europäischen Sozialfonds für Rheinland-Pfalz (http://www.esf.rlp.de/) und zum Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (https://msagd.rlp.de).

 
 



Ihre Ansprechpartnerin

Silke Hemb
Fon 0621 591329-16,
filaa-ludwigshafen@cjd.de