Das CJD - Die Chancengeber CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden

Neustadter Hauswirtschafterinnen beim Bundesberufswettbewerb HWS 2018 in Offenburg

16.04.2018 CJD Neustadt « zur Übersicht

Mitte Dezember 2017 erhielten wir von Olga Janzen, der Gesamtverantwortlichen der Bundesberufswettbewerbe der Hauswirtschaft, die Einladung für den diesjährigen Wettbewerb, der am 28. Februar 2018 in Offenburg stattfinden sollte. Anmeldefrist war bis Mitte Januar.

Leider hatten sich bis zu diesem Zeitpunkt nur drei Jugenddörfer gemeldet, die Interesse an der Teilnahme bekundet hatten. Daraufhin wurde die Werbetrommel nochmals kräftig gerührt und es fand sich tatsächlich ein weiteres Jugenddorf bereit mitzumachen. Da Frau Janzen den Wettbewerb mangels Teilnehmern nicht absagen wollte, bat sie die gemeldeten Jugenddörfer, zwei Auszubildende mitzubringen. Dies stellte kein Problem dar.

Gabriele Gather fuhr am Dienstag, 27. Februar mit den Auszubildenden des 2. Lehrjahres Nina Mannerz und Burcu Kocabiyik nach Offenburg. Dort waren alle zu einem gemeinsamen Abendessen in der Kantine des CJDs eingeladen und das Team aus Neustadt traf dort mit den Teilnehmern und Betreuern aus den Jugenddörfern Gera, Olpe und Vaihingen/Enz zusammen. So konnte man sich schon mal kennenlernen.

Der Wettbewerb am nächsten Tag war wie immer sehr gut organisiert. Trotz ihrer Nervosität hatten alle Teilnehmer Spaß an ihrem Tun und die Stimmung war harmonisch. Geprüft wurde in drei Bereichen: Küche, Textilpflege und eine schriftliche Kenntnisprüfung.

Am Nachmittag, bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken, wurden die Platzierungen verkündet. Burcu belegte den 2. und Nina den 3. Platz von insgesamt acht Teilnehmern. Den ersten Platz belegte Justin Werner aus dem CJD Gera. Zufrieden und glücklich traten wir danach die Heimreise an.

Die große Abschlussfeier aller Berufswettbewerbe und Ehrung der Sieger findet in diesem Jahr am Mittwoch, 25. April 2018 in Vaihingen/Enz statt.

Wir freuen uns, dort die Kontakte zu den Jugenddörfern, Teilnehmern und Kollegen weiter zu vertiefen und zu intensivieren.